Herzlich Willkommen beim Logos Institut!

Hallo! Schön, dass Sie in mein Internet-Portal eingetreten sind und mich so besuchen kommen.
Ich wünsche Ihnen ein informatives Surfen auf den Seiten des Logos-Instituts!

Thomas Gutknecht, Künstler: Jan Welker
Thomas Gutknecht

Für Interessenten der Philosophischen Praxis:
Thomas Gutknecht ist seit 2009 Vorstand im Berufsverband für Philosophische Praxis (BV-PP). Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.bv-pp.eu.
Er war von 2003-2015 Präsident der Internationalen Gesellschaft für Philosophische Praxis (IGPP). Siehe dazu auch www.igpp.org.

Aktuelles:

Der Logos-Prospekt:
Hier klicken (pdf, 2,5 MB).

Veranstaltungen in Stuttgart in der Königstraße Herbst/Winter 2016/17:
Hier klicken (pdf, 686KB).

Veranstaltungen in Reutlingen und Lichtenstein Herbst/Winter 2016/17:
Hier klicken (pdf, 619KB).

Interview mit Thomas Gutknecht in Agora 42:
Hier klicken (pdf, 2,5 MB).

⇑ Zum Seitenanfang ⇑

Philosophische Praxis - Was machen wir?



Philosophische Beratung im Geist der Offenheit und Weite

Philosophieren heißt, den eigenen Charakter zu erforschen und die Wahrheit zu suchen.

  • Lebensfragen durchdenken, Gedanken ordnen
  • Gefühle klären und kultivieren
  • In Sinnkreisen stärken und ermutigen
  • Impulse zur Persönlichkeitsentfaltung setzen
  • Zielführende Entscheidungshilfen anbieten
  • Neuorientierungen kundig begleiten

Das Gespräch in der philosophischen Praxis trägt bei zur Entwicklung der geistigen und seelischen Fähigkeit, in Selbstverantwortung ein gelingendes Leben zu gestalten. Es vermittelt Wissen und Kompetenz, eröffnet Weitblick und Sinn.

⇑ Zum Seitenanfang ⇑


Beratung für Paare und Gruppen und ihre Kommunikation

Für Menschen heißt leben: inter homines esse, d.h. unter Menschen weilen - die Grundgegebenheit ist die Pluralität: Dass wir alle Menschen sind, aber dass keiner von uns ist wie der andere.

  • vermittelt bei Konflikten
  • strukturiert Gespräche
  • fundiert Organisationsformen
  • entwickelt Argumentationsformen
  • expliziert Firmenphilosophien
  • entwirrt Probleme
  • bietet viele weitere individuelle Dienste

Philosophie muss nicht erst in eine Praxis übersetzt werden; sie selbst ist eminent praktisch, weil sie Bewusstsein verändert.
Bewusstsein verändern und Sachen klären heißt: Menschen stärken und ihr Miteinander entwickeln. Philosophische Vernunft ist Vermittlung und Kommunikation im besten Sinne und dient einem vernünftigen Miteinander.

⇑ Zum Seitenanfang ⇑


Bildung

Die Seele nährt sich an dem, woran sie sich freut.

  • Privatunterricht in Philosophie und Allgemeinbildung
  • Leitung und Unterstützung häuslicher (Lektüre-)Kreise
  • Ferienseminare und Bildungsreisen
  • Leitung und Supervision von Arbeits- und Studiengruppen
  • Philosophiekurse für Kinder und junge Menschen
  • Vorträge, Kurse, Seminare, Fort- und Weiterbildungsprogramme
  • Grundübungen der Lebenskunst, geistige Exerzitien, Spiritualität und Heilfasten
  • Glaubensgespräche

Bildung dient nicht dazu, eigene Interessen durchzusetzen. Gebildet ist, wer sich für andere(s) zu interessieren vermag. Sich für etwas interessieren und Interessen haben setzt voraus, von sich abzusehen und die Welt aufzunehmen, wie sie gegeben ist. Bildung ist die geglückte und schönste Form des Wohlstands.

⇑ Zum Seitenanfang ⇑


Begleitung

"Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei" - nicht nur ein Text für Hoch-Zeiten, sondern die Magna Charta der Freundschaft und des Dienens.

  • Trauerfälle
  • "Out-Placement"
  • Arbeitslosigkeit
  • Trennung

Das Wort Hermann Hesses: "Von der Kirche nicht mehr tröstbar, unberaten vom Geist" gilt heute weithin. Dem setzt unser Begleitungsangebot wenn nicht sogar Trost, so doch guten Rat, mehr aber noch wirkliche Teilnahme und Dienst entgegen. Ein anderes Wort kommt dann zur Geltung: Liebe ist der Raum, in dem man schwach sein kann, ohne Stärke zu provozieren (nach Adorno). Sehen, was Not tut, das Ohr dem Menschen leihen, der sich aussprechen möchte, den Rücken stärken und das Selbstwertgefühl auf eine sichere Grundlage stellen... Auch hier gilt noch das Motto des Logos-Instituts für Praktische Philosophie: Philosophieren aus gutem Grund - Philosophie auf gutem Grund.

⇑ Zum Seitenanfang ⇑

Thomas Gutknecht

Zu meiner Person

Ein Bild von Thomas Gutknecht

Mein Name ist Thomas Gutknecht, ich wurde 1953 in Stuttgart geboren.

In München, Salzburg und Tübingen habe ich Philosophie, Katholische Theologie, Germanistik und Pastoralpsychologie studiert und unterrichte seit 1983 unter anderem als Dozent an der Akademie für Kommunikations-Design und Multimedia, am Kolping-Bildungszentrum Stuttgart, an Fachhochschulen und verschiedenen Einrichtungen der Erwachsenenbildung. 1991 habe ich das Logosbüro (Reutlingen, jetzt Logos-Institut Lichtenstein-Reutlingen-Stuttgart) gegründet, in dem ich seither neben einer freien Beratertätigkeit philosophisch "praktiziere" und wirksam bin.

Ich war von 2003 bis 2015 Präsident der Internationalen Gesellschaft für Philosophische Praxis, Vorstandsvorsitzender des Philosophischen Vereins Logosclub e.V. (seit 1993) und Gründungsmitglied von philopraxis.ch.

Seit 1983 arbeite ich wissenschaftlich, unter anderem über Karl Rahner, Martin Buber und Max Scheler. Neuere Themenschwerpunkte meiner Arbeit sind Aspekte der Lebenskunst, Fragen nach Sinn und Glück, Philosophie der Gesundheit, philosophische Therapeutik und philosophische Grundlagen der Kommunikation und der Kommunikationspsychologie sowie Theoriefragen der Philosophischen Praxis.

"Philosophische Portraits" zu Sokrates, Platon, Aristoteles, Seneca, Agustinus, Thomas von Aquin, Spinoza, Hegel, Schopenhauer, Kierkegaard, Nietzsche, Heidegger und Wittgenstein spiegeln wie Kristallisationspunkte meinen persönlichen philosophischen Hintergrund. Meine besondere Wertschätzung gilt zwei so unterschiedlichen Gestalten wie Max Scheler und Josef Pieper. Als gegenwärtige Meister für mein Philosophieren gelten mir auf unterschiedliche Weise etwa Robert Spaemann, Vittorio Hösle, Hans Krämer, Jürgen Mittelstraß oder Jörg Splett.

Ein besonderer Schwerpunkt meiner Arbeit, der sich aus der stets geübten Verbindung von Theologie und Philosophie ergibt, schlägt sich nieder in der seelsorgerischen Orientierung, in philosophischen Exerzitien und Glaubenskursen. Ich biete Seminare an zum Verhältnis von Theologie und Philosophie und zu fundamentaltheologischen und systematischen Fragen (Glaubensbegriff, Trinität, interreligionischer Dialog), zur Theologie von Teilhard de Chardin, Karl Rahner, Karl Barth oder Dietrich Bonhoeffer und zur Auseinandersetzung mit Hans Küng, Eugen Drewermann u.v.a. Neuere Arbeiten gelten auch der (männlichen) Aufarbeitung der Gender Studies und großen Denkerinnen wie Hannah Arendt, Simone Weil oder Edith Stein.

⇑ Zum Seitenanfang ⇑

Veranstaltungskalender
von Thomas Gutknecht und Logos-Institut

!!! Beachten Sie bitte auch die Informationen am Ende der Tabelle !!!
Oder klicken Sie einfach hier...

Übersicht der aktuellen Veranstaltungen


April 2016

Tag
Datum
Zeit Thema Ort / Adresse Typ der
Veranstaltung
Gebühr
Fr
08.04.16
09:30–13:00 Logos-Kurs 3: Über die Zeit – ihren Duft, ihren Zauber, ihre Herrschaft (1) Stuttgart, Königstr.7 - siehe "Prospekt Zeit" Vortrag
Info
Kurs gesamt 69 €
Fr
08.04.16
19:30-22:30 Existentialismus wider Fundamentalismus Lichtenstein-Göllesberg, Fichtenweg 8 Philosophisches Café 18 €
Mo
11.04.16
19:00-21:00 Philosophie-Abend Frauenkreis KG Stgt-Sommerrain Gespräch ---
Do14.04.16
19:45-22:15 Lebensform (in) der technisch-wissenschaftlichen Welt Reutlingen, Schulstr.28 (Dekanatshaus) Clubabend 8 €
Fr
15.04.16
09:30–13:00 Logos-Kurs 3: Über die Zeit – ihren Duft, ihren Zauber, ihre Herrschaft (2) Stuttgart, Königstr.7 Vortrag
Info
Kurs gesamt 69 €
Mo 18.04.
bis
Fr 22.04.16
täglich
15:00-16:30
Seminar bei der Lindauer Psychotherapiewoche
Vom Duft der Zeit
Lindau, Forum am See
Informationen und Anmeldung: www.lptw.de
Seminar
(ausgebucht)
---
Mo 18.04.
bis
Fr 22.04.16
täglich
17:00-18:30
Seminar bei der Lindauer Psychotherapiewoche
Denken ohne Geländer (Einführung ins Philosophieren)
Lindau, Forum am See
Informationen und Anmeldung: www.lptw.de
Seminar
(ausgebucht)
---

⇑ Zum Seitenanfang ⇑


Mai 2016

Tag
Datum
Zeit Thema Ort / Adresse Typ der
Veranstaltung
Gebühr
Mo
02.05.16
19:00-21:00 Slavoj Zizek Hauskreis Sindelfingen Gespräch auf Einladung
Mi 04.05.
bis
Do 05.05.16
16:00–21:30
09:00–18:00
Bildungsgang Philosophische Praxis – Einführung (mit Anders Lindseth) Naumburg, Hotel Kaiserhof Seminar Im Rahmen des BG des BV-PP
Fr
06.05.16
09:30–13:00 Logos-Kurs 3: Über die Zeit – ihren Duft, ihren Zauber, ihre Herrschaft (3) Stuttgart, Königstr.7 Vortrag
Info
Kurs gesamt 69 €
Sa
07.05.16
09:30-10:45 Gehör finden - erzählen dürfen - Identität finden München, Kolpinghaus.
Info: www.system-worx.de
Vortrag Info: 089-37419593
So
08.05.16
09:00-12:00 Workshops IGPP / BV-PP: "Der Gast, der bleibt" Naumburg, Hotel Kaiserhof Seminare auf Einladung
Mo
09.05.16
20:00–21:30 Nachdenken über die Barmherzigkeit Göppingen, Ziegelstraße 11 (Gemeindeh. St. Maria) Vortrag und Gespräch ---
Mi
11.05.16
19:30-21:30 Vom Verzeihen und Vergeben Althengstett, Wohnschmiede, Hauptstraße 27 Phil. Café 6 €
Do
12.05.16
19:45-22:15 Homo politicus – Die engagierte Lebensform Reutlingen, Schulstr.28 (Dekanatshaus) Clubabend 8 €

⇑ Zum Seitenanfang ⇑


Juni 2016

Tag
Datum
Zeit Thema Ort / Adresse Typ der
Veranstaltung
Gebühr
Mi
01.06.16
09:30–11:30 Erich Fromm: Die Kunst des Liebens. Lektüre-Seminar (1) Stuttgart, Königstr.7 Lektüreseminar
Info
Kurs gesamt 69 €
Mi
01.06.16
16:00-18:00 Warum es Grenzen braucht
(Achtung: nicht Landesgrenzen gemeint !!!)
Stuttgart, Hegelhaus, Eberhardstr. 53 Vortrag und Gespräch 8 €
Fr
03.06.16
09:30–13:00 Logos-Kurs 4: Gibt es europäische Werte... ? (1) Stuttgart, Königstr.7 Vortrag
Info
Kurs gesamt 69 €
So
05.06.16
15:30-18:00 Sonntagsforum mit Dr. Johannes Buceij: Der Mensch ist, was er isst. Reutlingen, Schulstr.28 (Dekanatshaus) Vortrag und Gespräch 12 €
Mi
08.06.16
09:30–11:30 Erich Fromm: Die Kunst des Liebens. Lektüre-Seminar (2) Stuttgart, Königstr.7 Lektüreseminar
Info
Kurs gesamt 69 €
Mi
08.06.16
19:00–22:00 Der suchende Atheismus Echterdingen (Hauskreis) Gespräch Auf Einladung
Do
09.06.16
19:45-22:15 Ökonomische Lebensform und Kapitalismus Reutlingen, Schulstr.28 (Dekanatshaus) Clubabend 8 €
Fr
10.06.16
09:30–13:00 Logos-Kurs 4: Gibt es europäische Werte... ? (2) Stuttgart, Königstr.7 Vortrag
Info
Kurs gesamt 69 €
Mi
15.06.16
09:30–11:30 Erich Fromm: Die Kunst des Liebens. Lektüre-Seminar (3) Stuttgart, Königstr.7 Lektüreseminar
Info
Kurs gesamt 69 €
Fr
17.06.16
09:30–13:00 Logos-Kurs 4: Gibt es europäische Werte... ? (3) Stuttgart, Königstr.7 Vortrag
Info
Kurs gesamt 69 €
Mi
22.06.16
09:30–11:30 Erich Fromm: Die Kunst des Liebens. Lektüre-Seminar (4) Stuttgart, Königstr.7 Lektüreseminar
Info
Kurs gesamt 69 €
Mi
22.06.16
14:30-18:00 IDS 9: Jürgen Habermas: Politik und Religion Stuttgart, Theodor-Heuss-Str.34
Info 0711-21743944
Seminar Kursgebühr
Fr
24.06.16
10:00-12:00 1. Philosophie-Extra (Neuerscheinungen etc.) Stuttgart, Königstr.7 Vortrag / Gespräch
Info
18 €
Fr
24.06.16
19:30-22:30 Das Gute am Pessimismus und die Gefahren des Optimismus Lichtenstein-Göllesberg, Fichtenweg 8 Philosophisches Café 18 €
Mi
29.06.16
09:30–11:30 René Descartes: Discours de la méthode... Lektüre-Seminar (1) Stuttgart, Königstr.7 Lektüreseminar
Info
Kurs gesamt 69 €

⇑ Zum Seitenanfang ⇑


Juli 2016

Tag
Datum
Zeit Thema Ort / Adresse Typ der
Veranstaltung
Gebühr
Fr
01.07.16
10:00-12:00 2. Philosophie-Extra (Neuerscheinungen etc.) Stuttgart, Königstr.7 Vortrag / Gespräch
Info
18 €
So
03.07.16
15:30-18:00 Sonntagsforum: Das Toleranz-Dilemma Reutlingen, Schulstr.28 (Dekanatshaus) Vortrag und Gespräch 12 €
Mi
06.07.16
09:30–11:30 René Descartes: Discours de la méthode... Lektüre-Seminar (2) Stuttgart, Königstr.7 Lektüreseminar
Info
Kurs gesamt 69 €
Mi
06.07.16
14:30-18:00 IDS 9: Vittorio Hösle: Logik der Geschichte? Stuttgart, Theodor-Heuss-Str.34
Info 0711-21743944
Seminar Kursgebühr
Fr
08.07.16
10:00-12:00 3. Philosophie-Extra (Neuerscheinungen etc.) Stuttgart, Königstr.7 Vortrag / Gespräch
Info
18 €
Mi
13.07.16
09:30–11:30 René Descartes: Discours de la méthode... Lektüre-Seminar (3) Stuttgart, Königstr.7 Lektüreseminar
Info
Kurs gesamt 69 €
Mi
13.07.16
14:30-18:00 Gegenwartsströmungen in der Philosophie Stuttgart, Theodor-Heuss-Str.34
Info 0711-21743944
Seminar Kursgebühr
Do
14.07.16
19:45-22:15 Ästhetische und religiöse Lebensformen Reutlingen, Schulstr.28 (Dekanatshaus) Clubabend 8 €
Mi
20.07.16
09:30–11:30 René Descartes: Discours de la méthode... Lektüre-Seminar (4) Stuttgart, Königstr.7 Lektüreseminar
Info
Kurs gesamt 69 €

⇑ Zum Seitenanfang ⇑


Kontaktadressen der Veranstalter und Kooperationspartner:

  • Logos-Institut: Fichtenweg 8, 72805 Lichtenstein
    Telefon: 07122-820528, Internet: www.praxis-logos.de
  • IGPP, Fichtenweg 8, 72805 Lichtenstein
    Telefon: 07122-820528, Internet: www.igpp.org
  • keb-Erwachsenenbildung: Schulstraße 28, 72764 Reutlingen
    Telefon: 07121-1448420, Internet: www.keb-rt.de
  • KBW Stuttgart, Königstraße 7, 70173 Stuttgart
    Telefon: 0711-7050600 Internet: www.kbw-stuttgart.de
  • Kolping-Bildung Stuttgart, Theodor-Heuss-Straße 37, 70174 Stuttgart
    Telefon: 0711-217439-44, Internet: www.kolping-bildungswerk.de

⇑ Zum Seitenanfang ⇑

Texte und Referate von Thomas Gutknecht

Hier finden Sie Texte, Vortragsmanuskripte, hand-outs und andere Arbeitsunterlagen. Ausdrücklich weise ich darauf hin, dass Texte und Textbausteine dem Maßstab traditioneller Publikationsformen (Printmedien) nicht genügen können. Es handelt sich lediglich um Arbeitshilfen und Unterlagen, die ich zur Nachbearbeitung vorausgegangener Veranstaltungen zur Verfügung stelle.

Bitte beachten Sie, dass das Urheberrecht an den Texten allein der Autor Thomas Gutknecht hat!

Bei Fragen zu den Texten wenden Sie sich bitte an Thomas Gutknecht:
gutknecht@praxis-logos.de

Übersicht der Texte


Lebenskönnerschaft

"Das Leben ist ganz anders" und "Wie Leben auch gelingen kann"
Zwei Vorträge über das Zusammenspiel von Planung und Geschick: "Bei aller Reflexion und Planung sind wir mehr die Geführten, als uns klar ist. Wir Menschen sind stets mehr unsere Zufälle als unsere Wahl. Wenn ich das so sage, hört sich das wie ein Anschlag auf Freiheit und Würde an. Aber doch nur dann, wenn wir das Zufällige mit dem Beliebigen verwechseln... Unter den Bedingungen der Endlichkeit ist nicht der Plan das Wichtigste, sondern die Geschicklichkeit, das Geschick zu nutzen" (Auszug). Der erste Vortrag wurde am 24. März 2006 in Wiesloch gehalten. Es ging bei der Tagung um die Lebensplanung - mit oder ohne Kinder. In Fortführung der Frage, wie denn Lebensplanung und Lebenskönnen zusammenhängen, entstand ein weiterer Beitrag im Horizont der Lebenskunst. Am Ende des Vortrags "Wie Leben auch gelingen kann" gibt es eine kurze Auskunft über die Veranlassung. Die Gedanken zielen auf die Möglichkeit, dem Leben selbst zu trauen.

Text "Das Leben ist ganz anders" lesen (Adobe Acrobat Datei, 63kB)
Text "Wie Leben auch gelingen kann" lesen (Adobe Acrobat Datei, 87kB)

⇑ Zum Seitenanfang ⇑


Über Aspekte des Wahrheitsgeschehens

"Monastisches und scholastisches Wahrheitsverständnis"
Ein früher Aufsatz von 1988, der bei aller theologischer Zielsetzung aber auch philosophisch interessant ist. Es geht um die unterschiedlichen Zugänge zur "Wahrheit". Der Verfasser wird in Kürze einen Aufsatz im selben Geist zur Differenz der Ansätze der Universitätsphilosophie und der philosophischen Praxis vorlegen, der ebenfalls darauf abhebt, dass das existentielle Wahrheitsgeschehen und kognitive Repräsentationen von Wahrheit im Referenzsystem der Wissenschaftlichkeit durchaus kompatibel sind, ja einander fordern.

Text lesen (Adobe Acrobat Datei, 87kB)

⇑ Zum Seitenanfang ⇑


Philosophische Anmerkungen zu Fragen des Führens

Text lesen (Adobe Acrobat Datei, 137kB)

⇑ Zum Seitenanfang ⇑


Sport - Die Religion des 20. Jahrhunderts?

Im Jahr der Fußballweltmeisterschaft (und entsprechend veranlasst durch Einladungen zu Vorträgen) ein Beitrag, der allerdings über den Fußballsport hinausdenkt und vor allem die Ideologie des Olympismus kritisch betrachtet.

Text lesen (Adobe Acrobat Datei, 91kB)

⇑ Zum Seitenanfang ⇑


Ermutigung zum unzeitgemäßen Leben - über Tugenden als Lebensführungskompetenzen

Mehr als eine Buchbesprechung - Gedanken zu einem empfehlenswerten Buch des französischen Philosophen André Comte-Sponville über Fragen des gelingenden Lebens in moralischer Verantwortlichkeit. Comte-Sponvilles Buch "Ermutigung zum unzeitgemäßen Leben" zählt aus mehreren Gründen zu meinen Lieblingsbüchern. Eine Einladung der Wirtschaftsgilde gab mir am 24. Oktober 2004 in Urspring die Gelegenheit, es im Rahmen eines Vortrags vorzustellen.

Text lesen (Adobe Acrobat Datei, 167kB)

⇑ Zum Seitenanfang ⇑


Logos und Dialog - Ein Versuch zur Gesprächskultur

Geschichte, Wesen und Form des Gespräches in der abendländischen Kultur
Beitrag zum Dialog Workshop im Odenwald am 05.02.2004 auf Einladung von Volker Viehoff (Viehoff Consulting)

Text lesen (Adobe Acrobat Datei, 143kB)

⇑ Zum Seitenanfang ⇑


Wirtschaft - Würde - Widerstand

Das "Ceterum censeo" aus Rom wider den Absolutheitsanspruch der Ökonomie.
Beitrag von Thomas Gutknecht zum Internationalen Kolloquium der IGPP am 2. November 2003 in Maria in der Aue (bei Bergisch-Gladbach, NRW)

Text lesen (Adobe Acrobat Datei, 199kB)

⇑ Zum Seitenanfang ⇑


Keine Angst vor der Angst

Dieses Thema ist grundsätzlicher und umfassender aufzufassen. Es ist auf die Frage einzugehen, wieweit es unbewältigte Angst ist, die hinter dem steht, was uns immer mehr in Angst versetzt und sorgenvoll macht. Zum Thema gehört, Angst zu identifizieren, wo sie sich hinter Masken verbirgt und unerkannt zerstörerisch wirkt. Zum Thema gehört auch, die Angst in ihrem Sinn zu verstehen und etwas über den Umgang mit Angst zu sagen, also etwas über Gegenkräfte, durch die sie nicht nur verdrängt und abgewehrt, verschoben und geleugnet wird, sondern heilsam eingebunden werden kann in gelingende Lebensformen.

Text lesen (Adobe Acrobat Datei, 52kB)

⇑ Zum Seitenanfang ⇑


Hegel - Der Weltgeist spricht schwäbisch

Ein heiteres philosophisches Portrait...

Text lesen (Adobe Acrobat Datei, 89kB)

⇑ Zum Seitenanfang ⇑


Sehen und Hören

An-Weg zu einer Textpassage von Gerd B. Achenbach...

Text lesen (Adobe Acrobat Datei, 11kB)

Direkt zum Text von Gerd B. Achenbach: "Eingelassenheit - oder: Zuhören ist die Seele des Gesprächs"

⇑ Zum Seitenanfang ⇑


Utopia

Utopie - eine philosophische Hinführung
Beitrag zum Seminar "Utopia - ein Experiment. Ein Schreib- und Diskussionsworkshop" in Bad Urach am 01.12.2002

Text lesen (Adobe Acrobat Datei, 83kB)

⇑ Zum Seitenanfang ⇑


Zeit - Zwei Beiträge

Alles hat seine Zeit - auch die Zeit (Zur Entstehung des modernen Zeitbewusstseins)
Vortrag beim Kunstverein Neu-Ulm, 05. Juli 2000

Was ist Zeit?
Beitrag zu einem philosophischen Abend in der VHS Albstadt am 10.02.1999

Beide Texte lesen (Adobe Acrobat Datei, 124kB)

⇑ Zum Seitenanfang ⇑

Fotogalerie

(Zum Vergrößern auf das Bild klicken oder tippen)

Thomas Gutknecht

Foto von Thomas Gutknecht
Foto von Thomas Gutknecht Foto von Thomas Gutknecht Foto von Thomas Gutknecht
Foto von Thomas Gutknecht Foto von Thomas Gutknecht

⇑ Zum Seitenanfang ⇑


Logos-Institut am Göllesberg

Foto vom Logos-Institut am Göllesberg, Foto © Janusch Tschech
Foto © Janusch Tschech
Foto vom Logos-Institut am Göllesberg Foto vom Logos-Institut am Göllesberg Foto vom Logos-Institut am Göllesberg

Foto vom Logos-Institut am Göllesberg

⇑ Zum Seitenanfang ⇑


Innenansichten Logos-Institut am Göllesberg

Fotos aus den Innenräumen des Innenansichten Logos-Instituts am Göllesberg Fotos aus den Innenräumen des Innenansichten Logos-Instituts am Göllesberg Fotos aus den Innenräumen des Innenansichten Logos-Instituts am Göllesberg

⇑ Zum Seitenanfang ⇑


Der Seminarraum

Fotos vom Seminarraum im Logos-Institut Fotos vom Seminarraum im Logos-Institut

⇑ Zum Seitenanfang ⇑


Eindrücke vom Philosophischen Café

Momentaufnahme vom vom Philosophischen Café
Momentaufnahme vom vom Philosophischen Café Momentaufnahme vom vom Philosophischen Café Momentaufnahme vom vom Philosophischen Café

⇑ Zum Seitenanfang ⇑


Eindrücke vom Philosophieren mit Kindern

Momentaufnahme vom Philosophieren mit Kindern Momentaufnahme vom Philosophieren mit Kindern Momentaufnahme vom Philosophieren mit Kindern

⇑ Zum Seitenanfang ⇑

Links

Hier finden Sie Kooperationspartner des Logos-Instituts für praktische Philosophie und interessante Links zum Thema Philosophie.

Anmerkung:
Für die Inhalte und Gestaltung der hier aufgeführten Seiten sind die Betreiber der jeweiligen Seiten - nicht das Logos-Institut für praktische Philosophie - verantwortlich.

www.viehoff-gmbh.de
Volker Viehoff
Partner für Strategieberatung,
Prozessbegleitung, Coaching, Training und
Seminare in der Wirtschaft

www.pro-phil.de
Ausgezeichnete Informationen
und Links zur Philosophie

www.stamer-reflex.de
Dr. Gerhard Stamer
Kollege in Hannover (Reflex)

www.information-philosophie.de
Internetpräsenz der
„Information Philosophie”

www.philopraxis.ch
Kollegen in der Schweiz

www.agora42.de
Empfehlenswerte philosophische Zeitschrift

www.bedenk-zeit.de
Praxis Dr. Heidemarie Bennent-Vahle
Kollegin bei Aachen

www.kbw-rt.de
Bildungswerk
Kooperationspartner in Reutlingen

  www.igpp.org
Verband praktizierender Philosophen (IGPP)

www.philosophisches-forum.de
Dr. Peter Vollbrecht
Kooperationspartner in Esslingen
Philosophische Cafés und Reisen

www.isob.de
Dr. Anette Fintz
Institut für sinnorientierte Beratung
(Coaching, Organisationsberatung u.a.)

www.pppolednitschek.de
Philosophische Praxis
Dr. Thomas Polednitschek

Akademische Institutionen der Region
mit Angeboten im Studium generale:
www.uni-stuttgart.de/aphil/
Uni Stuttgart
www.uni-tuebingen.de/philosophie/
Uni Tübingen

www.derblauereiter.de
Der Blaue Reiter
Empfehlenswerte philosophische Zeitschrift

www.atelier-welker.de
Künstler in Waiblingen
Galerie im Netz
mit Texten von Thomas Gutknecht

⇑ Zum Seitenanfang ⇑

Kontakt & Anfahrt

Leitung: Thomas Gutknecht
Telefon: +49 (0) 7122 - 820 528
E-Mail: gutknecht@praxis-logos.de

Philosophische Praxis Logosbüro
Haus am Göllesberg, Fichtenweg 8, 72805 Lichtenstein
Anfahrtsskizze (zum Vergrößern klicken oder tippen):
Anfahrtsskizze Philosophische Praxis Logosbüro, Haus am Göllesberg, Fichtenweg 8, 72805 Lichtenstein (zum Vergrößern klicken oder tippen)

Logosbüro im Dekanatshaus
Schulstr. 28, 72764 Reutlingen
Anfahrtsskizze (zum Vergrößern klicken oder tippen):
Anfahrtsskizze Logosbüro im Dekanatshaus, Schulstr. 28, 72764 Reutlingen (zum Vergrößern klicken oder tippen)

⇑ Zum Seitenanfang ⇑

Anfragenformular für das Logos-Institut

Inhalt in anfragen.htm

⇑ Zum Seitenanfang ⇑

Impressum

Leitung: Diplom-Theologe Thomas Gutknecht (praktizierender Philosoph)

Anschrift: Fichtenweg 8 in D-72805 Lichtenstein

Telefon: +49 (0) 7122 - 820 528

E-Mail: gutknecht@praxis-logos.de

Internet: www.praxis-logos.de

Steuernummer: Finanzamt Reutlingen 78257/16405

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV:
Thomas Gutknecht (Anschrift wie oben)

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Alle Informationen dienen ausschließlich der Information der Besucher dieser Internetseite. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität sowie für Schäden jeglicher Art, die durch Nutzung oder eben auch Nichtnutzung der hier angebotenen Informationen entstanden sind, wird keine Haftung übernommen.

Copyright:
Der Inhalt und die Struktur dieser Internetseite sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen und Bildmaterial bedarf der ausdrücklichen vorherigen und schriftlichen Zustimmung durch den inhaltlich Verantwortlichen oder administrativen Ansprechpartner.

Konzept, Webdesign, Programmierung und administrativer Ansprechpartner:
Ralf Meegier (webmaster@praxis-logos.de)
Postanschrift: Ralf Meegier, Von-Ow-Straße 8, D-72488 Sigmaringen

⇑ Zum Seitenanfang ⇑

Veranstaltungsarchiv

Inhalt in archiv.htm

⇑ Zum Seitenanfang ⇑